• Bekanntmachung
  • Nebeneinander
  • Für Sie da sein
  • Helfende Hände
  • Zeit
  • Domino
  • Betreuung
  • Rollstuhl

Ich begrüße Sie recht herzlich auf meiner Webseite. Mein Name ist Lilian Hogrefe, und ich biete mit weiteren zertifizierten Senioren-Assistentinnen und Physiotherpeuten Dienstleistungen und Hilfe rund um das Leben im Alter an.

 

Senioren

Sie benötigen allgemeine Hilfe im Alltag oder bei speziellen Angelegenheiten wie Behördengänge, Schriftverkehr oder einfach nur Geselligkeit, um nicht alleine zu sein. Der Berufstand Senioren-Assistenz hat sich genau aus diesem Grund fest etabliert, um die Lücke zu schließen, die zwischen der familiären Betreuung und der notwendigen Unterstützung im Alltag entsteht.

Einem Menschen Gesellschaft zu leisten oder einen Zeitvertreib durch Unterhaltung zu führen ist oft auch ohne Ausbildung möglich. Aber um eine individuelle Betreuung der jeweiligen Person mit allen alltäglichen Aspekten zu gewährleisten, dafür ist schon eine entsprechende Qualifikation notwendig.

Wir kümmern uns um Ihre persönlichen Anliegen. Sei es z.B. der alltägliche Einkauf oder mehrere Behördengänge oder das Aufsetzen eines Form-Schreibens. Ebenso auch das Ausfüllen von Formularen oder auch spezielle IT-Kenntnisse (Microsoft Office) gehört zu meiner alltäglichen Praxis. Selbstverständlich beherrsche ich auch den sicheren Umgang von mehreren Internet-Browsern und kann Sie bei dem alltäglichen Umgang mit Suchmaschinen unterstützen.

Angehörige

Sie sind Angehöriger bzw. in Ihrer Familie befinden sich eine oder mehrere Personen, die eine Betreuung im alltäglichen Leben wünschen ?

Manchmal ist es nur ein kleiner Schritt, um plötzlich alle alltäglichen Pflichten und Tätigkeiten in andere, vertrauensvolle Hände zu geben, ohne jedoch dabei den Kontakt zum lieben Vater, Mutter, Onkel, Bruder... zu verlieren. Der Besuch der Kinder bzw. Enkelkinder oder anderer lieben Angehörigen ist immer ein freudiges Ereignis. Der tägliche Besuch mit den alltäglichen Aufgaben, die/der Senior/in nicht mehr wie früher bewältigen kann, wird dann schon manchmal zur Herausforderung für alle.

Einerseits möchte man helfen, doch andererseits ist eine Umfangreiche Hilfe gefordert, die nicht nur mal eben in der "Besuchszeit" zu bewältigen ist. Wir möchten, dass Sie sich ganz auf den Besuch freuen und uns alle Aufgaben übertragen, die einen zu hohen Zeitaufwand generieren.

Konzentrieren Sie sich aufeinander und genießen die Zeit des Zusammenseins. Überlassen Sie uns die Aufgaben, die Pflichten, die für uns eine Selbstverständlichkeit darstellen, unsere alltägliche Praxis ist und zum Tagesgeschäft gehört.

 

Gesellschaft

Das Ziel, das Berufsbild der Senioren-Assistenz in der Gesellschaft zu etablieren, nimmt immer fortschreitende Formen an. Wenn vor mehreren Jahrzehnten diese Form der Betreuung noch völlig unbekannt war, so ist sie heute nicht mehr wegzudenken aus unserer Gesellschaft und bereits zu einem anerkannten Berufsstand gewachsen. Denn wir werden glücklicherweise immer älter. Wenn vor 30 Jahren noch das durchschnittliche Sterbealter bei 75 Jahren lag, so ist es heute um mindetsens 10 bis 15 Jahre angestiegen. Zum Glück. Für die Gesellschaft hat das natürlich beträchtliche Folgen, und zwar in allen Bereichen. Die Konsequenzen wurden zunächst nicht erkannt, aber im Laufe der Jahre den Bedürfnissen angepasst.

Die Zahl der älteren Menschen mit einem fortschreitendem Bedürfnis am alltäglichen Leben teilzunehmen, wächst. Und um diese Bedürfnisse zu befriedigen und sowohl der Gesellschaft als auch natürlich in erster Linie den Senioren zu dienen, ist der Berufststand der Senioren-Assistenz entstanden. Dieser neue Berufszeig erlangte mit dem Plöner Modell nicht nur seine Zertifizierung, sondern auch einen Pflegestandard, der auf die betreffenden Personen zugeschnitten ist. Somit dienen wir den Senioren und damit auch der Gesellschaft.